Gartenbänke gibt es in vielerlei Variationen. Entdecken Sie hier, welche Gartenbank die richtige für Sie ist. Neben zahlreichen Hinweisen zur Auswahl und Pflege finden sich hier auch viele Tipps, wo man besonders günstig kaufen kann.

Bank auf Blumenwiese

Wichtige Gartenbank Typen

Teakholz Gartenbank

Teakholz Gartenbank

Teakholz ist der Klassiker für Gartenmöbel. Witterungsbeständig, pflegeleicht und einfach schön – so kann man dieses edle Holz beschreiben.
Details & Top-Modelle
Gartenbank aus Metall

Metall Gartenbank

Besonders stabil und langlebig sind die Bänke aus Metall. Egal ob Aluminium, Gusseisen oder Edelstahl, zahlreiche Materialien und Formen stehen zur Auswahl.
Details & Top-Modelle
Kunststoff Gartenbank mit integrierter Truhe

Gartenbank aus Kunststoff

Niedriges Gewicht (für leichtes Umstellen) und günstiger Preis zeichnen Kunststoff Gartenbänke aus. Allerdings ist auf ausreichend stabile Konstruktion und Witterungsbeständigkeit zu achten.
Details & Top-Modelle
Gartenbank aus Polyrattan

Polyrattan Gartenbank

Seit den 90er Jahren aus vielen Gärten nicht mehr wegzudenken sind die Gartenmöbel aus Polyrattan. Dieses künstlich hergestellte Material ist wetterbeständig und sieht einfach klasse aus.
Details & Top-Modelle
Gartenbank aus Baumstamm

Gartenbank aus Baumstamm

Besonders urig wirkt eine rustikale Bank aus einem massiven Baumstamm. Äußerst pflegeleicht, robust und dank hohen Gewichts nahezu 100% diebstahlsicher.
Details & Top-Modelle

Merkmale einer guten Gartenbank

  1. Komfort
    Das wichtigste Merkmal ist hoher Sitzkomfort. Dieser lässt sich nicht allgemeingültig beurteilen, doch im Wesentlichen kommt es auf eine hohe und ergonomisch richtige Rückenlehne sowie eine ausreichend große Sitzfläche an. Für viele Gartenbänke lassen sich Auflagen kaufen, die die Polsterung erheblich verbessern und langes, verkrampfungsfreies Sitzen ermöglichen.
  2. Optik
    Auch bei den Gartenbänken können und dürfen die Geschmäcker sehr verschieden sein. Hinsichtlich Material und Form gibt es viele Möglichkeiten. So kann man beispielsweise eine Gartenbank aus Holz ohne Lehne wählen – oder eine gusseiserne Bank mit verschnörkelter Lehne.
  3. Haltbarkeit
    Eine Gartenbank soll üblicherweise länger als einen Sommer halten. Deshalb kommt es auch auf die Haltbarkeit der Materialien sowie deren einwandfreie Verarbeitung an. Manche Holzbänke bedürfen hin und wieder eines Anstrichs, manche Gartenbänke aus Kunststoff sollten den Winter besser im Keller oder in der Garage verbringen.
  4. Montage
    Die Einfachheit der Montage (falls überhaupt notwendig) ist ein weiteres, wichtiges Merkmal. Leider punkten viele günstige Gartenbänke hier überhaupt nicht. Denn es kommt immer wieder vor, dass Löcher falsch gebohrt sind, Holzbretter nachgeschliffen werden müssen usw.
  5. Preis
    Die Preise von Gartenbänken decken ein große Bandbreite ab. Man bekommt schon für etwa 50 Euro einfache Modelle, doch für langlebige Qualität muss man eher mit einem dreistelligen Betrag rechnen. Nach oben gibt es fast keine Grenzen. Eine Gartenbank aus Stein oder eine Bank aus massivem Eichenholz können durchaus mehr als 1.000 Euro kosten! Doch dafür bekommt man dann Gartenbänke, die außergewöhnlich aussehen und nahezu ewig halten.

Warum eine Gartenbank in jeden Garten gehört

Was gibt es Schöneres, als nach getaner Arbeit den späten Nachmittag oder Abend auf der Gartenbank im eigenen Garten oder auf der Terrasse zu verbringen?

Für wenig Geld kann man sich diesen Traum erfüllen. Fast jeder Garten bietet Möglichkeiten, eine Bank aufzustellen. Oftmals lassen sich andere Gartenmöbel wie Gartenstühle, Sonnenschirme und ein Gartentisch damit kombinieren.

Je nachdem wie viele Personen auf der Bank sitzen sollen, kann man sich für einen 2-Sitzer, 3-Sitzer oder gar eine noch größere Sitzbank entscheiden. Eine weitere wichtige Entscheidung ist die Farbe. Die Klassiker sind grau, braun, schwarz und weiß. Doch auch ausgefallenere Farben wie grün, rot oder metall lassen sich immer öfter sehen.

Weiße Bank vor blauer Hauswand

Stiftung Warentest und Gartenbänke

Bislang hat die Stiftung Warentest noch keinen Gartenbank Test durchgeführt. Über die Gründe kann man spekulieren:

  • Möbel eignen sich nur schwerlich für vergleichende Tests. Während Haltbarkeit und Konstruktion messbar sind, lassen sich Optik und Komfort nicht so einfach objektiv beurteilen.
  • Gartenbänke sind nur für Hausbesitzer interessant. Viele Testberichte der Stiftung Warentest beziehen sich auf Produkte, die von Großteilen der Bevölkerung gekauft werden. Dazu gehören beispielsweise Zahnpasta oder Waschmaschinen. Eine Gartenbank ist nur für eine kleinere Personengruppe interessant.

Wo und wie Gartenbank kaufen?

Um eine Gartenbank möglichst günstig zu bekommen, sollte man sich nach Festlegung auf einen bestimmten Artikel bei mehreren Händlern umsehen. Heute ist es sicherlich kein Geheimnis mehr, dass clevere Käufer im Internet bestellen und so viel sparen.

Während man bei einem herkömmlichen Händler üblicherweise den vollen vom Hersteller empfohlenen Preis bezahlt, bieten Onlineshops erheblich bessere Preise. Auf Möbel spezialisierte Onlineshops bieten eine enorme Auswahl und verlangen für die Lieferung oftmals keine Versandkosten.

Für die auf „Gartenbank Ratgeber“ vorgestellten Produkte werden regelmäßig Preisvergleiche durchgeführt. Die Links bei den jeweiligen Produkten führen zu einem besonders günstigen, aber dennoch zuverlässigen Anbieter.